Worum geht es in den Hochschulwahlen

Am 27.06.2017 finden die Hochschulwahlen statt. Um den Einstieg in die Hochschulpolitik zu erleichtern hier ein kleiner Überblick um was es eigentlich geht.

Zunächst einmal gibt es ab der TU München Gremien die eine Vertretung von Studierenden vorsieht. Einige dieser Gremien sind den jeweiligen Fakultäten (dem Studienfakultätsrat), andere sind der Hochschule (der Senat) selbst zugeordnet. Aber auch die Studentenschaft an der TUM organisiert eigenverantwortlich viele Themen, wie zum Beispiel aktuell die Verhandlungen des Semestertickets und die Häuser der Studierenden. Hierzu werden Einzelpersonen vom Fachschaftenrat [FSR] beauftragt, die Plattform hier ist dann der Allgemeine studentische Ausschuss [Link zum AStA]. Diese aktuellen Brennpunkte sind nur die Spitze des Eisberg. Alle TUM-weit über-fakultativen Veranstaltungen wie auch MaiTUM, UltimaTUM und andere Veranstaltungen laufen über die Beauftragung durch den FSR und den verschiedenen Referaten der AStA ab. [Mehr zu den Gremien ]


Allen diesen Gremien ist eines gemein: Die Vertreter dieser Gremien  müssen von den Fachschaften beauftragt werden . Diese Beauftragung ist die am 27.06.2017 stattfindende Wahl. Hier können die Studierenden jeden Studiengangs und jeden Semsesters der jeweiligen Fakultät ihre Fachschaftsvertretung wählen. Das setzt nun zwei grundlegende Dinge voraus:

 

  1. Es werden Studierende gebraucht, die bereit sind die Interessen der Fachschaft in einem der drei Gremien "Senat", "Fakultätsrat" und "Studienfakultätsrat" zu vertreten.
  2. Möglichst alle Studierenden der Fachschaft Landschaft müssen dann auch den Kandidaten ihre Stimme am 27.06.2017 gegeben haben.

Neben der direkten Wahl vor Ort am 27.06.2017 auch die Briefwahl bis zum 13.06. möglich. Diese kann über  TUMonline [Link TUMonline] und dem Punkt "Ausdrucke für Studierende" beantragt werden. Details wie das funktioniert finden sich unter [Link Briefwahl ]

Zum Punkt 1 "Wie kann man sich als Vertreter in einem der Gremien aufstellen lassen": Hierzu müssen Interessierte ihr Interesse bekunden. Am einfachsten geschieht das, indem Ihr zur ersten Fachschaftssitzung im Sommersemester kommt. Auch werden dort bereits gewählte Vertreter mit Ämtern Eure Fragen beantworten können.

 

[Beauftragter des Campus WZW des AStA]