15.09.2008 02:46 Alter: 9 yrs

Forschung aus Feld, Wald und Labor: TU München auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest 2008

Landwirte, Verbraucher und Familien freuen dieses Jahr nicht nur wegen der Wiesn auf den 20.09.: Zeitgleich zum Münchner Oktoberfest startet auf der Theresienwiese auch das 124. Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest. Die Technische Universität München (TUM) ist dort mit einem attraktiven Messestand vertreten – und lädt Besucher, Studieninteressierte und Journalisten herzlich ein, sich über aktuelle Forschungsprojekte und die Studienmöglichkeiten am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TUM zu informieren.

Das Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt (WZW) der Technischen Universität München präsentiert sich auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest in München. Vom 20. bis zum 28. September 2008 steht unser TUM-Team aus Wissenschaftlern und Studienberatern bereit, um den Besuchern Forschungsergebnisse aus Feld, Wald und Labor sowie die Studienmöglichkeiten am Wissenschaftszentrum Weihenstephan vorzustellen. Kommen Sie uns an der größten Landwirtschaftsmesse Süddeutschlands besuchen: in Halle 7 auf der Münchner Theresienwiese, am Stand Nr. 7067, täglich zwischen 9 und 18 Uhr.

Faszinierende Ausstellungsobjekte zeigen, woran die WZW-Forscher aktuell arbeiten: Verschiedene Weizenformen und Sorten verdeutlichen, wie die Nutzung genetischer Ressourcen bei der Züchtung hitzeresistenter Getreidesorten hilft. Ein forstwissenschaftliches Simulationsprogramm rechnet vor, wie sich das Waldwachstum durch Klimawandel und Bewirtschaftung in Zukunft verändern könnte. Weiterhin können sich die Besucher informieren, wie sich über die Fütterung von Hühnern auch die Qualität ihrer Eier verändert. Anhand eigens gezogener Äpfel zeigen TUM-Forscher, wie sehr die qualitätsbildenden Inhaltsstoffe unseres Obstes von Umweltfaktoren abhängen und wie man sie beeinflussen kann. Außerdem ist am Stand eine innovative Milchfiltrationsanlage zu bewundern, mit der die TUM-Lebensmitteltechniker Kuhmilch keimfrei machen können – ganz ohne Erhitzen.

Gleichzeitig informiert die Studienberatung über das vielfältige Studienangebot am Wissenschaftszentrum Weihenstephan. Im Mittelpunkt stehen dabei die neuen TUM-Masterstudiengänge im Agrarbereich (Master "Agrarwissenschaften" am Studienort Weihenstephan und Master "Nachwachsende Rohstoffe" am Studienort Straubing), die im Wintersemester 2008/09 starten. Zu den anderen über 30 Studiengängen am WZW - insbesondere im Bereich Agrar- und Gartenbauwissenschaften, Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement sowie Brau- und Lebensmitteltechnologie - informiert das Team ebenfalls umfassend.

Mehr Informationen zum 124. Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest finden Sie unter www.zlf.de im Internet.