26.10.2017 10:40 Alter: 208 days

App zur personalisierten Ernährung im Test: Gesünder leben und abnehmen mit "Essen nach Maß"

Was für manche Menschen gesund ist, muss nicht für alle gut sein. Welches Essen die individuelle Gesundheit und das Wohlbefinden fördert, hängt mit unterschiedlichen körperlichen Faktoren zusammen – so spielt der Stoffwechsel dabei eine Rolle oder die tägliche Bewegung. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat innerhalb des Forschungsprojekts enable die Smartphone-App "Nutrilize" entwickelt. Diese berücksichtigt die individuellen Faktoren der Nutzer und liefert auf dieser Grundlage personalisierte Ernährungsempfehlungen.

Beeinflussen personalisierte Empfehlungen per Smartphone-App das Ernährungsverhalten besser als generelle Ernährungstipps? Ein TUM-Forscherteam findet es heraus. (Foto: iStock / dolgachov)

Die Smartphone-App "Nutrilize" kann ihren Nutzern helfen, den Lebensstil gesünder zu gestalten - und vielleicht auch abzunehmen. (Bild: Mira Madenach / TUM)

Die Ernährung beeinflusst täglich die Gesundheit und kann chronische Erkrankungen wie etwa Diabetes und Herz-Kreislauf-Leiden fördern. Aktuelle Ernährungsempfehlungen basieren jedoch in der Regel auf allgemeinen Richtlinien und berücksichtigen noch zu selten die persönlichen Faktoren des Einzelnen. Der Tatsache, dass jeder Mensch einen individuellen Ernährungsbedarf hat, muss noch viel mehr Rechnung getragen werden. Um diesen zu ermitteln und entsprechende personalisierte Empfehlungen für eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu geben, wird im Forschungsverbund enable am Konzept einer personalisierten Ernährung gearbeitet.

Ein Team der Ernährungswissenschaft hat zusammen mit einem Informatik-Team an der TUM die Smartphone-App "Nutrilize" entwickelt. Diese wird mit Daten zum persönlichen Lebensstil, zur Gesundheit und zum Stoffwechsel seiner Nutzer "gefüttert", um dann personalisierte Empfehlungen für die Ernährung liefern zu können. Damit soll die App ihren Nutzern helfen, den Lebensstil zu verbessern und gesünder zu gestalten. Wer möchte, soll mit ihr auch abnehmen können, denn die angemessene Kalorienanzahl wird in die Empfehlungen einberechnet.

In den kommenden sechs Monaten wird die App mit rund 300 freiwilligen Probanden und Probandinnen getestet. Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen untersuchen dabei die Effektivität dieser personalisierten Ernährungsempfehlungen. Diese berücksichtigen unter anderem Lebensmittelpräferenzen, Nährstoffaufnahme, gesundheitlich relevante Blutparameter und das Bewegungsverhalten der Nutzer. Können die automatisierten und personalisierten Ernährungsempfehlungen über die Smartphone-App das Ernährungsverhalten besser beeinflussen als generelle Ernährungsempfehlungen? Diese Frage soll der erste Testlauf der App von enable beantworten.

Die App wird vorerst nur Teilnehmern und Teilnehmerinnen zur Verfügung gestellt. Teilnehmen können Erwachsene mit einem Body Mass Index größer 25, die ein Android-Smartphone besitzen. Weitere Informationen zum Projekt unter: https://www.nutrilize.de

Redaktion: Sabine Letz

 

Kontakt:
Technische Universität München
Lehrstuhl für Ernährungsphysiologie
enable-Cluster
info[at]nutrilize.de
https://www.nutrilize.de