28.06.2018 09:12 Alter: 172 days

Bayerischer Verdienstorden für Prof. Schön

Prof. Chris-Carolin Schön vom Lehrstuhl für Pflanzenzüchtung der Technischen Unviersität München (TUM) wurde bei einem Festakt in der Münchner Residenz von Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Die Ehrung wird jährlich für herausragende Verdienste um den Freistaat Bayern verliehen, die Zahl der lebenden Ordensträger ist auf 2.000 begrenzt.

Prof. Chris-Carolin Schön (links) wurde von Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. (Bild: Bayerische Staatskanzlei)

Die Agrarwissenschaftlerin Prof. Chris-Carolin Schön ist seit 2007 Leiterin des Lehrstuhls für Pflanzenzüchtung an der TUM. Ministerpräsident Söder würdigte sie als eine zur Spitze der internationalen Genomforscher in den Agrarwissenschaften gehörende Forscherin, deren methodische Verbindung zwischen Pflanzen- und Tierwissenschaften ihr weltweites Alleinstellungsmerkmal sei. "Frau Prof. Dr. Schön hat durch ihre Spitzenleistungen im Bereich der Pflanzenzüchtung den hervorragenden Ruf Bayerns in der Welt als exzellentem Hochschul- und Wissenschaftsstandort gemehrt", sagte Ministerpräsident Söder.

Prof. Schön konzentriert sich bei Ihrer Forschungsarbeit auf die Optimierung von Züchtungsprozessen mithilfe von molekularbiologischen Technologien. Sie ist Mitglied in der nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, im Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie in zahlreichen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Beiräten. Unter ihrer Federführung entstand Synbreed, ein interdisziplinäres Netzwerk zur genombasierten Züchtungsforschung an Pflanzen und Tieren.

Der Bayerische Verdienstorden ist durch das Gesetz über den Bayerischen Verdienstorden vom 11. Juni 1957 geschaffen worden. Er wird "als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk" verliehen. Eine Besonderheit des Bayerischen Verdienstordens ist, dass die Zahl der lebenden Ordensträger auf 2.000 begrenzt ist.

Neben Prof. Chris-Carolin Schön haben dieses Jahr mit Johannes B. Ortner, Ehrensenator der TUM, und Prof. Günther Wess, Honorarprofessor in der Fakultät für Chemie, zwei weitere TUM-Angehörige die Auszeichnung erhalten.

 

Mehr auf TUM.de:
https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/34772/

 

Redaktion: Sabine Letz / Jana Bodicky