Neues aus dem WZW

28.05.2018

Abstimmen und Gutes unterstützen: WZW-Studierendenprojekt im Finale der Google Impact Challenge

Monja Müller (li.) mit indischen Landwirten, die gerade eine Projektfläche bearbeiten und neue Bäume setzen. Mit dem Erntegut werden vor Ort Produkte hergestellt, um mehr Gelder zu erwirtschaften als beim Verkauf von Rohstoffen. (Bild: Franziska Weißörtel / TUM)

110 ehrenamtliche Projekte stehen im Finale der Google Impact Challenge. Mit dem Wettbewerb werden Ideen gefördert, die mithilfe von Technologie Wirkung in der Gesellschaft erzielen. Eines der Projekte wurde von Studierenden des...[mehr]


23.05.2018

Start für Bayerisches Netzwerk für Klimaforschung

Über das Netzwerk bayklif sollen Strategien für Klimaschutz und -anpassung erarbeitet werden. (Bild: Photocase/en.joy.it)

Das Bayerische Netzwerk für Klimaforschung (bayklif) wurde als Teil des Klimaschutzprogramms Bayern 2050 gegründet. Die Schwerpunkte des Netzwerks: Ökologische und gesellschaftliche Folgen des Klimawandels besser verstehen, um...[mehr]


18.05.2018

Studie zu Metallionenfreisetzung aus Schrotmunition in Gewässern

Schrotkugeln aus verschiedenen Materialtypen wurden für die Studie getestet. (Bild: A. Göttlein / TUM)

Wegen der Vergiftungsgefahr für Vögel und Umwelt ist die Jagd mit Bleischrot inzwischen in vielen Ländern stark eingeschränkt oder ganz verboten. Doch muss alternative Munition nicht unbedenklich sein, belegt ein Team der...[mehr]


14.05.2018

Neuer Masterstudiengang Agrarsystemwissenschaften an der TUM

Im neuen TUM-Masterstudiengang Agrarsystemwissenschaften nehmen die Studierenden das große Ganze in den Blick. (Foto: Uli Benz / TUM)

Zum Wintersemester startet der Masterstudiengang Agrarsystemwissenschaften am Wissenschaftszentrum Weihenstephan (WZW) der Technischen Universität München (TUM). Der neue Studiengang behandelt Landwirtschaft als System der...[mehr]


10.05.2018

Metaanalyse: Mischwälder sind ökologisch und ökonomisch überlegen

Mischwälder mildern den Klimawandel, weil sie länger und besser Kohlendioxid speichern. (Foto: iStock/DaLiu)

Mischwälder sind produktiver als Monokulturen. Das gilt auf allen fünf Kontinenten und besonders in niederschlagsreichen Regionen. Dieses Ergebnis einer internationalen Überblicksstudie, an der auch die Technische Universität...[mehr]


09.05.2018

"CHE Hochschulranking": Bestnoten für Biologiestudium am WZW

Gutes Zeugnis für die Biologie an der Technischen Universität München (TUM): Für das neue Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) haben die Studierenden zahlreiche Aspekte ihres Studiums am Wissenschaftszentrum...[mehr]


Alle TUM-News

News-Archiv WZW

News-Suche WZW