Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

Lehrstuhl für Ökologischen Landbau und Pflanzenbausysteme

Prof. Dr. Kurt-Jürgen Hülsbergen

Wissenschaftszentrum Weihenstephan
für Ernährung, Landnutzung und Umwelt

Liesel-Beckmann-Str. 2

D-85354 Freising

Tel. +49 (0) 8161 71 -3033 -3032 (Sekretariat)

 

 Hauptarbeitsgebiete

Die Hauptarbeitsgebiete des Lehrstuhls sind Grundlagen und Produktionssysteme des ökologischen und integrierten Pflanzenbaus sowie die Modellierung von Stoff- und Energieflüssen in Agrarökosystemen.

  • Die unterste Ebene umfasst Untersuchungen und Forschungsfragen zur Pflanze, ihrem genetischen Potenzial und den Wechselwirkungen zwischen Düngung, Standort und Bestandesbildung. Hier werden Methoden zur berührungslosen Messung (Laser, Fluoreszenz) von Pflanzenmerkmalen wie Pflanzenbiomasse, Erträge und Nährstoffstatus entwickelt und angewandt.
    Im Bereich der Tierhaltung werden verschiedene Aspekte der Verhaltensforschung bearbeitet.
  • Auf der zweiten Ebene werden Pflanzenbestände in Wechselwirkung mit Fruchtfolgen, die sich z.B. aus Ökologischen und Biogas-Betriebssystemen ableiten, betrachtet. Sie werden in Feldversuchen hinsichtlich Ertrags- und Qualitätsbildung und bezüglich ihrer Wirkungen auf Boden, Luft und Wasser sowie Energielieferung und -effizienz untersucht.
    Forschungsschwerpunkt auf vergleichbarer Ebene in der Tierhaltung sind Wechselwirkungen von Haltungssystemen und Verhalten.

Forschungsprojekte

  • Entwicklung und Vergleich verschiedener Systeme zur teilflächen-spezifischen Stickstoff-Düngung

  • Klimawirkungen und Nachhaltigkeit ökologischer Betriebssysteme - Untersuchungen in einem Netzwerk von Pilotbetrieben

  • Regionale Treibhausgasflüsse in Kleegras-Weizen-Systemen
  • Umweltwirkungen von Biogasanlagen in landwirtschaftlichen Betriebssystemen
  • Naturschutz in einem Betriebsmanagementsystem für eine nachhaltige Landwirtschaft
  • Indicators for biodiversity in organic and low-input farming systems (BioBio) (EU-Projekt FP7 TP 2B)
  • Bewertung der Nachhaltigkeit landwirtschaftlicher Nutzungssysteme in den wechselfeuchten Tropen am Beispiel der Region Malindi, Kenia
  • Nachhaltige landwirtschaftliche Produktion in der Wertschöpfungskette Lebensmittel

  • Anpassung bestehender Methoden zur Abschätzung der Bodenerosion an die Bedingungen des Ökologischen Landbaus

  • Kupferminierungs- und Vermeidungsstrategien für Ökologischen Kartoffelbau