18.05.2021 11:30 Alter: 73 days

Humboldt-Forschungsstipendiatin am Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und industrielle Landschaft (LAI)

Kategorie: Forschung, Auszeichnung

Der ägyptischen Forscherin Dr. Sara Fouad wird durch die Alexander von Humboldt Stiftung ein Georg Forster-Forschungsstipendium für Postdoktorand*innen verliehen, um an der TUM in den Jahren 2021/2022 zum Thema "Historic Veins. Between Regeneration and Termination" wissenschaftlich zu arbeiten. Gemeinsam mit Professor Dr. Udo Weilacher entwickelte Dr. Sara Fouad ihren erfolgreichen Forschungsantrag und hat ihre Arbeit am gastgebenden Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und industrielle Landschaft am 1. Mai 2021 aufgenommen.

Dr. Sara Fouad erforscht stillgelegte Industriekanäle

Die ägyptische Forscherin Dr. Sara Fouad (Bild: Martin Augenstein/TUM).

Ein stillgelegter Industriekanal in Ägypten (Bild: Sara Fouad).

Die junge Nachwuchsforscherin aus Alexandria untersucht, wie man stillgelegte und aktuell gefährdete Industriekanäle in Ägypten erfolgreich erhalten, um- und nachnutzen kann. Dazu stellt sie vergleichende Untersuchungen zu entsprechenden Transformationsprojekten in Deutschland an. Ziel der Forschungsarbeit ist es nicht nur, wissenschaftliche Grundlagen für den Erhalt des industriekulturelle Erbes Ägyptens zu erarbeiten. Es soll darüber hinaus eine Methodik entwickelt werden, um die "blaue Infrastruktur" Ägyptens im Interesse der ökologischen, ökonomischen und sozialen Entwicklung des Landes zu sichern und zu stärken.

Mit ihrem Forschungsprojekt wird Dr. Sara Fouad einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung ihres Herkunftslandes leisten und zum Austausch von Wissen und Methoden zwischen Deutschland und Ägypten beitragen.

 

 

Redaktion:
Susanne Neumann
TUM School of Life Sciences
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: susanne.neumann[at]tum.de
Tel.: 08161.71.3207