08.12.2014 10:04 Alter: 5 yrs

5.000 Dollar für WZW-Doktorandin

Für ihre wissenschaftlichen Leistungen zur Stickstoffstabilisierung in verschiedenen Bodenfraktionen wurde Carolin Bimüller, Doktorandin am Lehrstuhl für Bodenkunde der Technischen Universität München (TUM) und gebürtige Nürnbergerin, mit dem Chorafas-Preis 2014 ausgezeichnet. Die Auszeichnung geht jährlich an rund 30 Promovenden ausgewählter, international renommierter Universitäten.

Carolin Bimüller mit einer Probe des untersuchten Buchenwaldbodens (Foto: TUM)

Carolin Bimüller beschäftigte sich in ihrer Doktorarbeit bei Prof. Ingrid Kögel-Knabner am Lehrstuhl für Bodenkunde des TUM-Wissenschaftszentrums Weihenstephan (WZW) mit der Aufklärung der wichtigsten Stickstoffstabilisierungsprozesse im Boden eines Buchenwaldes in Zentraleuropa. Die gebürtige Nürnbergerin, die in Erlangen studiert hat, bevor sie an der TUM promovierte, hat diese Prozesse vor dem Hintergrund der Stickstoffkonkurrenz zwischen Stabilisierung und Bioverfügbarkeit analysiert. Ihre Forschungsarbeit wurde in mehreren hochrangigen Publikationen veröffentlicht.

Mit der Verleihung des Wissenschaftspreises würdigt die Chorafas-Stiftung jährlich Doktoranden ausgewählter, international renommierter Universitäten weltweit für überdurchschnittliche Forschungsarbeiten mit gesellschaftlicher Relevanz. Der mit 5.000 Dollar dotierte Preis, der für Doktorarbeiten aus den Ingenieurs- und Naturwissenschaften sowie aus der Medizin vergeben wird, zeichnet zugleich das Verantwortungsbewusstsein der Preisträger bezüglich der Folgen ihrer Erkenntnisse für Mensch und Natur aus.

Die gemeinnützige Chorafas-Stiftung mit Sitz in der Schweiz wurde 1992 von Dimitris N. Chorafas gegründet, Elektroingenieur, promovierter Mathematiker und Autor von mehr als 125 Büchern über Wirtschaft, Naturwissenschaft und Informatik. Die TUM gehört seit 1996 zu den weltweit über 20 Partneruniversitäten der Stiftung.

 

Mehr Informationen:
Über die Chorafas-Stiftung: http://wws.weizmann.ac.il/feinberg/content/dimitris-n-chorafas-foundation
Über die Preisträgerinnen und Preisträger der letzten Jahre: http://wws.weizmann.ac.il/feinberg/sites/weizmann.ac.il.feinberg/files/Chorafas_Prize_2014_by_Year.pdf