10.08.2020 08:12 Alter: 41 days

Trees@TUM - Baumpflanzaktionstag am Campus Weihenstephan

Drei Studentinnen der TU München haben im Rahmen des Kurses Meaningful Projectmanagement den Baumpflanz-Aktionstag „Trees@TUM“ geplant und umgesetzt. Die Idee dafür kam von Sabrina Branner, Initiatorin des Projekts. Sie wollte die Universität ein Stück grüner machen und hatte dafür schon länger geplant Bäume zu pflanzen.

Trees TUM - Bäume pflanzen

Die Studentinnen und Studenten bei ihrer Baumpflanz-Aktion.

„Die eigentliche Idee war ein interkulturelles Projekt auf die Beine zu stellen und Bäume aus den verschiedenen Kontinenten der Welt zu pflanzen, um die Diversität der TUM widerzuspiegeln“, so Sabrina Branner. Dies konnte aufgrund der Jahreszeit nicht umgesetzt werden, dafür aber eine Art Klima-Experiment.

Im Laufe der Planungen entstand so das Konzept für die Pflanzung von klimaresistenten Baumarten. Nach Einholung verschiedener Meinungen von Experten fiel die Entscheidung auf einen Ginko, einen Amerikanischen Amberbaum, eine Ahornblättrige Platane und einen Tulpenbaum. Diese Arten zeichnen sich durch besondere Hitzeresistenz aus, aber auch durch Winterhärte. Eigenschaften, die angesichts des voranschreitenden Klimawandels in Zukunft auch Stadtbäume in unserer Region benötigen werden. Besonders interessant wird es sein, zu beobachten, ob die Bäume im Sommer Wurzeln schlagen, da der eigentliche Pflanzzeitraum im Frühjahr oder Herbst ist.

Mit der Unterstützung der teilnehmenden Studierenden konnten die Bäume schließlich am vergangenen Freitagnachmittag gepflanzt werden, unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen. Der Aktionstag umfasste zudem eine Podiumsdiskussion mit Experten aus den Bereichen Wald- und Klimawandel. Dr. Tobias Mette von der LWF und Manfred Drobny vom Bund Naturschutz und Mitglied des Stadtrats teilten ihr Wissen zur Thematik und beantworteten Fragen. Die anschließende Pflanzaktion fand an der Fläche gegenüber des Forstparkplatzes statt. Ausgestattet mit Schaufel und Spaten ging es unter sommerlichen Temperaturen schweißtreibend zur Sache. Dank den Sponsoren Hofbräuhaus Freising und der Bäckerei Geisenhofer war für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt. Das Resümee des Tages wurde im abschließenden Workshop thematisiert. Bäume als Hauptbestandteile unseres Ökosystems und als Grundvoraussetzung unseres Lebens waren nur einige Gesprächspunkte. Einig waren sich schließlich alle, dass Klimaschutz aktiv von jedem Einzelnen vorangetrieben werden kann und dass bereits die Pflanzung eines Baumes viel verändern kann.

Redaktion:
Dr. Katharina Baumeister
Corporate Communications Center - TU München
E-Mail: katharina.baumeister[at]tum.de
Tel.: 08161.71.5403

Wissenschaftlicher Kontakt:
Sabrina Branner
Studentin am Lehrstuhl für Marketing und Konsumforschung
E-Mail: sabrina.branner[at]tum.de