11.10.2021 13:11 Alter: 7 days

Prof. Dr. Bertil Andersson ist neuer Ehrenprofessor der TUM School of Life Sciences

Kategorie: Auszeichnung, Campus, Top-News

Der ehemalige Präsident der Nanyang Technological University und Biochemiker Prof. Dr. Bertil Andersson erhielt die Ehrenauszeichnung TUM Distinguished Affiliated Professorship (DAP) und ist somit Ehrenprofessor – sowohl an der School of Life Sciences als auch an der Fakultät für Chemie .

Prof. Andersson erhält Ehrendoktorwürde

Die Ernennungsurkunde erhielt Prof. Andersson schließlich von Prof. Hofmann im Beisein vom TUM Präsident emeritus Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann (Bild: Markus Drees).

Bei der festlichen Übergabe der Ernennungsurkunde im Clubraum des Institute for Advanced Study sprachen die beiden Dekane Prof. Dr. Tom Nilges (CH) und Prof. Dr. Ingrid Kögel-Knabner (SoLS) und stellten die Fakultät/School vor (die Fakultät für Chemie wird ab Mitte 2022 Teil der Naturwissenschaftlichen Fakultät sein).

In seiner Laudation würdigte TUM-Präsident Prof. Dr. Thomas F. Hofmann Prof. Andersson als herausragenden Biochemiker, der die europäische Wissenschaftspolitik viele Jahre lang als Vorstandsvorsitzender der Europäischen Wissenschaftsstiftung geprägt hat. Im letzten Jahrzehnt leitete er die Nanyang Technological University (NTU) in Singapur als deren Präsident.

Seine Forschung befasst sich damit, wie Pflanzen Licht in eingefangenen Kohlenstoff umwandeln und machte mehrere wichtige Entdeckungen auf diesem Forschungsgebiet. Er lokalisierte die beiden Photosynthesesysteme in unterschiedlichen Membrandomänen und charakterisierte die Kernkomponenten der Redoxreaktionen in Photosystemen und ihre regulatorischen Proteine.

Präsident Hoffmann würdigte Anderssons „Pionierarbeit bei der Entdeckung der zellulären Mechanismen, die der Reparatur von stressbedingten Photosystemschäden zugrunde liegen“ und betonte zudem, Anderssson aus den Wissenschafts- und Technologietransfer gefördert habe, indem er Biotech-Spin-off-Unternehmen unterstützte und als Berater von Biotech- und Pharmaunternehmen tätig war. „Er sensibilisierte Nachwuchswissenschaftler für das Unternehmertum, indem er Programme für Management, geistige Eigentumsrechte und die Entwicklung von Geschäftsplänen anbot. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Bertil Andersson die Wissenschaft auf globaler Ebene geprägt hat, als Wissenschaftler, als Manager und als Unternehmer“, so Hoffmann.

Prof. Dr. Bertil Andersson sprach in seinem kurzweiligen Festvortag mit dem Titel "From Cold Sweden to Tropical Singapore - From Doing to Building Science" zunächst über seine Zeit als Forscher der Biochemie von Pflanzen in Umea, Lund, sowie als Professor in Stockholm. Danach schloß er den Bogen von seiner ersten Präsidentschaft an der University of Linköping, dem Engament bei der European Research Foundation bis hin zu dem erfolgreichen Umbau der NTU Singapore als Rektor und später Präsident. Auch die Kooperation der TUM mit der NTU im Programm Create wurde als gutes Beispiel zur weltweiten Zusammenarbeit gelobt.

Mehr Informationen:
Bertil Andersson wurde 1948 in Schweden geboren. Er studierte Biochemie an der Universität Umea und schloss sein Studium 1978 an der Universität Lund mit einem Doktortitel ab. Nach seiner Habilitation 1982 war er Professor für Biochemie und Dekan an der Universität Stockholm, und 1999 übernahm er die Rektor- und Leitungsfunktion an der Universität Linköping. Fünf Jahre später zog er es vor, die europäische Wissenschaft als Vorstandsvorsitzender zu gestalten, anstatt die Universität Stockholm zu leiten. Ab 2007 diente er der Nanyang Technological University of Singapore, zunächst als Probst und dann als Präsident bis 2017.

Bertil Andersson hat zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen erhalten. Er ist Ehrendoktor mehrerer Universitäten und Mitglied gelehrter Gesellschaften wie der Academia Europae, der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften und der Australischen Akademie der Wissenschaften. Nicht zuletzt ist Dr. Andersson seit langem mit der Nobel-Stiftung verbunden. Er war viele Jahre lang Mitglied und Vorsitzender des Komitees für Chemie sowie Mitglied des Nobelkuratoriums.

Zum Ehrentitel TUM Distinguished Affiliated Professor:
Mit dem Ehrentitel „TUM Distinguished Affiliated Professor“ zeichnet die Technische Universität München seit 2007 international herausragende Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus, die ein Wissenschaftsgebiet führend entwickelt haben und mit ihrer Fachkollegenschaft der TUM langfristig zusammenarbeiten. Den Ehrentitel verleiht der Präsident auf Beschluss des Erweiterten Hochschulpräsidiums und des Senats. Die „TUM Distinguished Affiliated Professors“ sind Mitglieder des Professorenkollegiums jener Fakultät, die ihre Nominierung eingebracht hat. Joint appointments in mehreren Fakultäten sind möglich. Weitere Ehrenprofessoren der TUM.

Redaktion:
Susanne Neumann
TUM School of Life Sciences
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: susanne.neumann[at]tum.de
Tel.: 08161.71.3207