Lebenswissenschaften auf dem Weihenstephaner Campus

Die Technische Universität München bündelt ihre Kompetenzen aus dem Bereich Lebenswissenschaften in der TUM School of Life Sciences auf dem modernen Campus Weihenstephan in Freising. Vom Molekül über die Pflanze und das Tier bis zum Ökosystem und zur Landschaft wird hier unter dem Motto „One Health“ molekularbiologisch (Molecular Life Sciences), systemisch (Life Science Systems) und ingenieurwissenschaftlich (Life Science Engineering) geforscht und gelehrt. 

Bachelor- und Master-Studiengang finden

Aktuelles

26.11.2020 Globale Publikationsanalyse – „Highly Cited Researchers 2020“ - Fünf Forschende der TUM School of Life Sciences unter den meistzitierten weltweit

Prof. Ingrid Kögel-Knabner vom Lehrstuhl für Bodenkunde zählt zu den meistzitierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in den Agrarwissenschaften.

Fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TUM School of Life Sciences zählen zu den meistzitierten ihres Fachgebiets. Dies zeigt die aktuelle Publikationsanalyse „Highly Cited Researchers 2020“. Insgesamt wurden dreizehn...[mehr]

Forschung | 20.11.2020 Epigenetik in Bäumen hilft bei Altersdatierung -Forschung zur Umweltgeschichte: 330 Jahre alte Pappel erzählt aus ihrem Leben

Ähnlich wie genetische Mutationen entstehen epigenetische Veränderungen, also Umbauten der Gene, welche nicht auf der primären DNA-Sequenz geschehen, bei Pflanzen manchmal zufällig und können über Generationen hinweg übertragen...[mehr]

Campus | 17.11.2020 Wissenschaft verständlich machen: Wissenschaftskommunikation der TUM School of Life Sciences

Zeitungen berichten regelmäßig über Themen der TUM School of Life Sciences

Wissenschaft durchdringt den Alltag jedes Menschen – in der Gesellschaft, im Beruf und auch im Privaten. Politische oder gesellschaftliche Entscheidungen werden häufig auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschungsergebnisse...[mehr]

Forschung | 12.11.2020 Deep Learning in Kliniken: Neue Methode ermöglicht automatisierte Diagnose diabetesbedingter Augenkrankheit

Algorithmus sagt die Netzhautdicke voraus

Forschende des Helmholtz Zentrums München haben gemeinsam mit der Augenklinik des Klinikums der Universität München (LMU) und der Technischen Universität München (TUM) eine neue Methode entwickelt, die die automatisierte Diagnose...[mehr]

Termine

HIT virtuell

Lerne unsere beliebten Bachelor-Studiengänge auf den virtuellen Hochschulinfotagen kennen:

Webinare für Studieninteressierte mit anschließender Q&A Session.

IKOM Life Science Karriereforum

Finde passende Jobs oder Praktika im In- und Ausland beim IKOM Life Science Online-Karriereforum! Chatte und skype mit Firmenvertretern, höre Live-Vorträge an und finde aktuelle Stellenanzeigen:

Dienstag und Mittwoch / 9:00-15:00 Uhr

Gleich registrieren!

Mehr Infos zur Online-Messe

Bild: Sturz/TUM

Du willst dich über die Bachelorstudiengänge der TUM School of Life Sciences informieren?

Dann komm zu den "Ran an die TUM" Online-Vorträgen – jeweils Donnerstag | 17:30 Uhr:

25.02. | Landschaft nachhaltig nutzen und gestalten

04.03. | Vom Biomolekül über das Lebensmittel zum Verbraucher

Hier geht’s zur Anmeldung!

Virtueller HEF-Vortrag am 30.11 um 17:00 Uhr

Das Hans Eisenmann-Forum der Technischen Universität München (TUM) lädt zu einem virtuellen Impulsvortrag zum Thema „Nachhaltige Agrar- und Ernährungspolitik: Wie setzen wir die Farm-to-Fork Strategie für Bayern um?“ mit anschließender Podiumsdiskussion.
Hier anmelden!

virtuelles Holzwissenschaftsseminar

virtuell, Vorträge auf Deutsch und Englisch, 10.00 – 14.15 Uhr.
Neben der Vorstellung aktueller Forschungsarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten), besteht die Möglichkeit, Fragen zu diskutieren.
Gleich anmelden!

Schreibberatung Deutsch als Fremdsprache

Online-Schreibberatung vom TUM Sprachenzentrum
für internationale Studierende und wissenschaftliche Mitarbeitende der TUM: Insbesondere bei Semester-, Bachelor-, Master-, Doktorarbeit, Bewerbungsschreiben oder Lebenslauf.
Jetzt buchen!