Eignungsfeststellung für Bachelorstudiengänge

Seit dem Wintersemester 2000/2001 nutzt die Fakultät WZW das Eignungsfeststellungsverfahren, um für grundständige Studiengänge und deren spezifische Anforderungen möglichst motivierte und engagierte Bewerber auszuwählen.

Dabei stützen wir uns auf Auswahlkriterien, die in der Fachprüfungs- und Studienordnung des jeweiligen Studiengangs definiert sind. Die Bewertung erfolgt neben der Abiturnote maßgeblich auf der Basis ausgewählter, gewichteter fachspezifischer Einzelnoten, der schriftlichen Begründung zur Wahl des Studiengangs (Motivationsschreiben), einer ggfs. eingeforderten Arbeitsmappe sowie eventuell vorliegender Zusatzleistungen wie z.B. einer einschlägigen abgeschlossenen Berufsausbildung, der erfolgreichen Teilnahme an Forschungswettbewerben, etc.

Es ist empfehlenswert, dass Sie sich mit dem Studienfach und dem Berufsbild genau auseinandersetzen.

Bitte beachten Sie, dass im Rahmen des Eignungsfeststellungsverfahrens für Bewerber, die nicht bereits in der ersten Stufe anhand der schriftlichen Bewerbungsunterlagen zugelassen oder abgelehnt wurden, in der Regel Ende Juli/Anfang August ein Auswahlgespräch durchgeführt wird. Dazu erhalten geeignete Bewerberinnen und Bewerber rechtzeitig eine Einladung per E-Mail über Zeit und Ort des Gesprächs.

Eine Benachrichtigung über Ablehnung bzw. Zulassung zum Studium erhalten Sie dann über Ihren Account in TUMonline. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt. Reisekosten werden nicht erstattet.

Allgemeine Hinweise zur Bewerbung und Zulassung an der TU München finden Sie HIER

Für Ihren Studienplatz bewerben Sie sich bitte direkt über das Internet-Portal TUMonline.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und wünschen Ihnen viel Erfolg!