Wie läuft das Numerus Clausus- oder NC-Verfahren ab?

An der TUM School of Life Sciences wird für den Bachelorstudiengang Life Sciences Ernährungswissenschaft das Numerus Clausus- oder NC-Verfahren angewendet.

NC-Studiengänge haben eine festgelegte Anzahl an Studienplätzen, die hauptsächlich aufgrund der Abiturnote sowie Wartezeit vergeben werden. Als Wartezeit zählt jedes nach dem Abitur verstrichene Semester, an dem man nicht an einer deutschen Hochschule immatrikuliert war. Zeiten, in denen man als Gasthörer/in eingeschrieben war, oder Studienzeiten im Ausland gelten auch als Wartezeit. Da die Bewerberinnen und Bewerber ohne Zusage automatisch auf eine Nachrückerliste gesetzt werden, kann es sein, dass sie später eine Zulassung erhalten, wenn vergebene Studienplätze nicht angenommen wurden.

Bitte beachte
: Die Bewerbung und Zulassung für Studiengänge mit Numerus Clausus wird durch das Dialogorientierte Serviceverfahren DoSV der Stiftung für Hochschulzulassung koordiniert. Das bedeutet, dass du dich vor deiner Bewerbung auf TUMonline zunächst über die Seite "Hochschulstart" registrieren musst.

Als Orientierung für den NC dienen lediglich die Ergebnisse der vergangenen Jahre. Die Abiturnote desjenigen, der den letzten Studienplatz erhalten hat, ist der aktuelle NC. Da die Anzahl der Bewerberinnen und Bewerber sowie deren Kriterien (Abiturnote, Wartezeit, etc.) nicht vorhersehbar sind, ist eine Bewerbung auch mit einer schlechteren Abiturnote im Vergleich zu den NC-Werten möglich. Das Nachrückverfahren endet in der Regel spätestens Mitte November.

So hoch war der NC für (Life Sciences) Ernährungswissenschaft in den letzten 5 Jahren:

Numerus Clausus
Wintersemester Haupt­verfahren Nachrück­verfahren Warte­semester
2019/20 2,52,8 k.A.
2018/19 2,02,0 k.A.
2017/18 1,92,5 4-16
2016/17 1,52,3 8-16
2015/16 1,32,0 15

 

Weitere Informationen zum örtlichen Auswahlverfahren (NC) erhältst du beim Immatrikulationsamt der TUM.